Methoden zur Abschätzung zyklischer Werkstoffkennwerte

Wächter, Michael GND; Esderts, Alfons GND; Masendorf, Rainer GND

Zyklische Kennwerte können z.B. mithilfe des Uniform Material Law (UML) aus der Zugfestigkeit abgeschätzt werden. Das UML gilt für einen eingeschränkten Bereich von un- und niedriglegierten Stählen. Mithilfe einer großen Datenbasis wird die Treffsicherheit des UML bewertet und eine neuen Abschätzmethode abgeleitet, die für die gesamte Werkstoffgruppe der Stähle (ausgenommen Stahlguss) gilt. Für die aus der abgeschätzten Dehnungswöhlerlinie bestimmte PSWT-Schädigungsparameter-Wöhlerlinie wird ein Konzept zur Umrechnung auf eine Ausfallwahrscheinlichkeit von 2,5 % angegeben.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Wächter, Michael / Esderts, Alfons / Masendorf, Rainer: Methoden zur Abschätzung zyklischer Werkstoffkennwerte. Aachen 2015. Shaker.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export