Einfluss von Qualitätsoptimierungsmaßnahmen auf die Oberfläche freier Schnittkanten und deren Schwingfestigkeit

Diekhoff, P.; Nitschke-Pagel, Th.; Dilger, K.

Der Einsatz von unterschiedlichen Schneidverfahren in der metallverarbeitenden In-dustrie ist weit verbreitet. Neben den Schweißnähten gewinnen freie Schnittkanten als potentielle Rissausgangsorte zunehmend an technischer und wirtschaftlicher Relevanz. Durch den Einsatz von verschiedenen Schneidverfahren kommt es zu unterschiedli-cher Schnittkantenqualität, die Einfluss auf die Schwingfestigkeit hat. In dieser Unter-suchung wurden Schwingfestigkeitsversuche an 8 mm dicken Proben aus S355M so-wie S690Q durchgeführt. Dabei wurde das autogene Brenn-, das Plasma-, das Laser-strahl- sowie das Wasserstrahlschneiden eingesetzt. Außerdem wurden Qualitätsopti-mierungsmaßnahmen angewendet und die Schnittfläche anhand der Oberflächenrau-heit nach ISO 9013 charakterisiert. Die Ergebnisse zeigen, dass die Schneidverfahren Einfluss auf die Schwingfestigkeit haben. Wasserstrahlgeschnittenen Proben zeigen die besten Schwingfestigkeitsergebnisse. Die qualitätsoptimierenden Maßnahmen können zur Schwingfestigkeitsverbesserungen führen. Diese korrelieren jedoch nicht immer mit einer Verbesserung der Schnittflächenqualität nach ISO 9013.

Zitieren

Zitierform:

Diekhoff, P. / Nitschke-Pagel, Th. / Dilger, K.: Einfluss von Qualitätsoptimierungsmaßnahmen auf die Oberfläche freier Schnittkanten und deren Schwingfestigkeit. Aachen 2019. Shaker.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export