Statistische Analyse und Bewertung der Polymer-Simulation mcPolymer

Sauter, Marc

Simulationen von Polyreaktionen können einen Beitrag leisten die Mikrostruktur von Polymerisaten besser zu verstehen. Stochastische Modelle sind insbesondere für die Materialforschung das Mittel der Wahl. Ein weiteres Anwendungsfeld stellt die Vorhersage von Produktqualitäten in der Prozessindustrie dar. Ziel der Arbeit ist die statistische Bewertung eines Datensatzes einer radikalischen Polymerisation, welcher mithilfe der Software mcPolymer unter Verwendung von Monte-Carlo-Methoden erzeugt wurde. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor bei der Anwendung dieser Simulationen ist die Wahl einer geeigneten Anzahl an zu simulierenden Molekülen. Zur Klärung der folgenden Forschungsfragen werden insgesamt 1000 Simulationen mit 1∗10^11 Molekülen sowie 2673 Simulationen mit 5∗10^10 Molekülen ausgewertet. Es soll den Fragen nachgegangen werden wie sich die drei Zielgrößen Zahlenmittel der molaren Masse Mn, Gewichtsmittel der molaren Masse Mw und Umsatz des Monomers Xt (1) innerhalb einer Simulation über die Zeit, (2) innerhalb eines Settings von 1∗10^11 bzw. 5∗10^10 Molekülen sowie (3) zwischen den beiden Settings verhalten. Im letzten Kapitel werden die wichtigsten Erkenntnisse zusammengefasst.

Zitieren

Zitierform:

Sauter, Marc: Statistische Analyse und Bewertung der Polymer-Simulation mcPolymer. Clausthal-Zellerfeld 2019. Technische Universität Clausthal.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export