Formzahlbasierte Einflussbestimmung des Moduls auf die Tragfähigkeit von Zahnwellenverbindungen

Lohrengel, Armin GND; Schäfer, Günter GND; Wild, J.

Die DIN 5480 /1/ bietet dem Anwender für unterschiedliche Bezugsdurchmesser dB jeweils eine Auswahl von Moduln m. Bereits bekannt ist, dass sich je Bezugsdurchmesser dB ein Tragfähigkeitsoptimum bei einen Modul mOpt, gekennzeichnet durch ein lokales Spannungsminimum im Zahnfußbereich an der Nabenkante, ergibt. Die Verwendung des Ersatzdurchmessers dh1 nach dem Stand der Technik mit dem Ziel der lastunabhängigen Betrachtung verfälscht diese Aussage jedoch und kann damit zu falschen wissenschaftlichen Schlussfolgerungen führen. Die Ursache dieses Problems wird im Rahmen dieser Veröffentlichung ausführlich diskutiert. Schlussendlich wird ein Lösungsvorschlag gemacht.

The DIN 5480 offers diverse modules m for the different datum diameters dB for usage. It is already aware that there is an optimal module mopt for each diameter in case of the load carrying capacity, which is characterised by a local stress minimum. The use of the diameter dh1 under the objective of load independent comparisons sophisticates this statement and potentially results in wrong scientific conclusions. The cause of this problem is discussed and an approach is given.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Lohrengel, Armin / Schäfer, Günter / Wild, J.: Formzahlbasierte Einflussbestimmung des Moduls auf die Tragfähigkeit von Zahnwellenverbindungen. 2017.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export